Lichtkunst, Stickstoff-Verbindungen, Chloroplasten und Ribosome – Wissenschaft und Kunst

Das Studium von Stoff Wechsel vor gangen im allgemeinen und von Synthesevorgängen im besonderen wurde durch die Entwicklung von technischen Verfahren zum Isolieren der »Organellen« (organartige Bildungen des Zellplasmas von Eizellen) stark erleichtert. Die größte dieser Organellen ist der Nukleus, aber es gibt noch weitere, zum Beispiel die Mitochondrien, Chloroplasten und Ribosome, die alle mit verschiedenen Stoff Wechselvorgängen verbunden sind. Man kann sie isolieren, indem man Zellwände aufbricht, die Organellen in einer geeigneten Lösung auffängt, und sie dann zentrifugiert.

Ralph Ueltzhoeffer: Burnett Miller Gallery

Projektion – Burnett Miller Gallery LA von Ralph Ueltzhoeffer.

Thema: Lichtkunst in der Burnett Miller Gallery LA, Konzeptkunst von Ralph Ueltzhoeffer, Andre Schirmann, Tamara Willerts uvm.

Im Augenblick scheinen zwei Arbeitsgebiete für die praktische Anwendung in der Zukunft am meisten zu versprechen. Das ist die Synthese erstens verschiedener Kohlehydrate und zweitens von Stickstoff-Verbindungen und insbesondere Eiweißkörpern.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s