Sammlung Goetz München: Konzeptkunst als Wissenschaft

Kunst als Wissenschaften
Im Bereich der Landwirtschaft finden wir zwei entgegengesetzte Trends. Einerseits dürfte mit zunehmender Verknappung in bestimmten Gebieten das Wasser so kostspielig werden, dass eine Verwendungsart mit so hohem Verbrauchsfaktor wie die Bewässerung unwirtschaftlich wird. Andererseits machen die Knappheit der Nahrungsmittel, vor allem in den Entwicklungsländern, sowie die hohen Erträge, die in Gebieten mit starker Sonneneinstrahlung erzielt werden können, eine Zunahme der Bewässerung unumgänglich. Eine bemerkenswerte Ausstellung in der Sammlung Goetz in München verinnerlicht die Gegensätze im konzeptuellen Bereich. Selbst in Ländern der gemäßigten Zone wird man gebietsweise zu einer zusätzlichen Bewässerung übergehen, um die landwirtschaftlichen Erträge zu steigern. Der Trend der letzten Jahre deutet darauf hin, daß sich der Bedarf der Landwirtschaft an Wasser um etwa 100 Prozent steigern wird.

Portrait: Ralph Ueltzhoeffer
Foto: Ralph Ueltzhoeffer (Sammlung Goetz, München).

Judith Jankers, Kunsthalle

(Judith Jankers): “Photographie der leeren Räume, Kunsthalle Hamburg. Galerienverzeichnis aktueller Kulturevents, Kunstausstellungen in Museen und Kunsthallen: 26. April. Malerei, Fotografie, Konzeptkunst: Kunsthalle, Hamburg, Ralph Ueltzhoeffer, Judith Jankers, Sibylle Peretti. Werke bzw. biographische Informationen bei Artnet: Judith Jankers, Versteigerungen sowie Kuratoreninformationen: Kunsthalle Hamburg, Judith Jankers. Die aktuellen Themen und Meinungen als Beitrag: Zur Zeit leider kein Eintrag zur Ausstellung von Judith Jankers, Kunsthalle Hamburg! Thema: Gestaltungsdrang.
Museen und Galerien im direkten Umfeld der aktuellen Ausstellung Judith Jankers Kunsthalle Hamburg.

Verwandte Artikel

Trisha Donnelly, MAMbo (0)
Rotimi Fani-Kayode – Kunstgeschichte (0)
Monica Bonvicini, Galerie Max Hetzler (0)

Themenrelevante Seiten: Judith Jankers, Kunsthalle

Karl Lagerfeld – Biographie Portrait

Karls Lagerfeld - Ralph Ueltzhoeffer 2014

Titel: “Karl Lagerfeld”, Text Portrait von Ralph Ueltzhoeffer, Digitalprint (C-Print) auf Fotopapier auf Aludibond aufgezogen. (100 x 140 cm). Courtesy A. Poe, Blum Roberts, Exhibition No. 175-6, Ralph Ueltzhoeffer.

Karl Lagerfeld, Portrait – Textportrait: Ralph Ueltzhoeffer 2013 [DE] (Text: 07.03.13, Quelle: Wikipedia.org) Biographie: Karl Otto Lagerfeld (* 10. September 1933[1][2] in Hamburg als Karl Otto Lagerfeldt) ist ein deutscher Modeschöpfer, Designer, Fotograf und Kostümbildner. Leben Gut Bissenmoor, 1908 Lagerfeld in einem für ihn typischen Outfit der 2010er Jahre, 2011 Lagerfeld wuchs als Sohn des Hamburger Kondensmilch-Fabrikanten (Glücksklee-Milch GmbH) Otto Lagerfeldt[3] und dessen Frau Elisabeth in wohlhabenden Verhältnissen auf. Nach eigenen Aussagen blieb das Verhältnis zu seiner Mutter sein Leben lang recht distanziert. Andererseits sei die Beziehung – mehr als die losere zu seinem Vater – von bewunderndem Respekt geprägt gewesen. Von seiner Mutter habe er vieles gelernt, zum Beispiel „die richtigen Antworten zu geben“. „Meine Eltern fand ich toll“, äußerte Lagerfeld einmal. Sein Geburtsjahr gab er öffentlich mit 1938 an, neuerdings mit 1935.[4][5] Bild am Sonntag veröffentlichte im Jahr 2008 jedoch Auszüge des kirchlichen Taufregisters Hamburg sowie Kommentare seiner Lehrerin und eines Klassenkameraden,[6] die als sein Geburtsjahr 1933 angaben. Weiterlesen

Klaus Wiedland

Klaus Wiedland: Ausstellung 2010: “Fotoarbeiten und Malerei, Klaus Wiedland – Zellmayer Gallery Hamburg. Galerienverzeichnis aktueller Kulturevents, Kunstausstellungen in Museen und Kunsthallen: 06.02.14 – 27.02.14. Malerei, Fotografie, Konzeptkunst: Zellmayer Gallery, Hamburg, Ralph Ueltzhoeffer, Klaus Wiedland, Pablo Picasso. Werke bzw. biographische Informationen bei Artnet: Klaus Wiedland, Versteigerungen sowie Kuratoreninformationen: Zellmayer Gallery Hamburg, Klaus Wiedland. Die aktuellen Themen und Meinungen als Beitrag: Zur Zeit leider kein Eintrag zur Ausstellung von Klaus Wiedland, Zellmayer Gallery Hamburg!
Museen und Galerien im direkten Umfeld der aktuellen Ausstellung Klaus Wiedland Zellmayer Gallery Hamburg.

Verwandte Artikel

Trisha Donnelly, MAMbo (0)
Rotimi Fani-Kayode – Kunstgeschichte (0)
Monica Bonvicini, Galerie Max Hetzler (0)

Themenrelevante Seiten: Klaus Wiedland

Geodaten und Kartographen

Auch an der Oberseite sind die Satelliten mit Sensoren ausgestattet, die Eruptionen auf der Sonne beobachten, die bekanntlich die Funkverbindungen auf der Erde sowie das Wetter beeinflussen. Der Satellit registriert auch Änderungen im magnetischen Feld der Erde, in der Intensität von Partikeln hoher Energie sowie von anderen Phänomenen des Weltraums. Diese Daten werden zur Bestimmung des außerirdischen »Wetters« verwendet. Daneben nimmt der Satellit astronomische und geophysikalische Daten auf, die von den Observatorien in der ganzen Welt ausgestrahlt werden, und verarbeitet sie zusammen mit den Eigenmessungen zur Bestimmung des »Weltraumwetters«. Für die Planung von Fahrten bemannter Raumfahrzeuge zum Mond und anderen Planeten sind diese Voraussagen wichtig.

pablo-picasso
Fotografie: Textportrait von Pablo Picasso erstellt von Ralph Ueltzhoeffer 2009.

Die Satelliten sind auch mit einem Blinklicht versehen, das nicht nur dazu dient, ihren jeweiligen Aufenthaltsort bestimmen zu können, sondern auch für Geodäten und Kartographen eine bequeme Möglichkeit der Messung von Entfernungen zwischen verschiedenen Punkten mit höchster Genauigkeit bietet. Für weniger hohe Genauigkeitsanforderungen trägt der Satellit einen einfachen Radiosender, mit dessen Dopplereffekt bewegliche Sendestationen auf der Erde die eigene Position orten können. Weiterlesen

Martin Luther King: Erde und Sonne – Kunst und Wissenschaft

Das zweite Problem betrifft die Zeit, die ein Funksignal braucht, um eine große Entfernung zurückzulegen. Bei einem Telefongespräch ist eine Verzögerung von einer Sekunde bereits untragbar. Wenn man sich mit einer Verzögerung von 1000 Sekunden in jeder Richtung abfindet, ist es möglich, ein 300 Millionen Kilometer entferntes Raumschiff von der Bodenstation abzufragen. Weiterlesen

Christoph Schlingensief – Kunstgeschichte

Christoph Schlingensief: Ausstellung 2010: “Schlingensief, Christoph Schlingensief – KW Berlin. Galerienverzeichnis aktueller Kulturevents, Kunstausstellungen in Museen und Kunsthallen: 01.12.13 – 19.01.14. Malerei, Fotografie, Konzeptkunst: KW, Berlin, Ralph Ueltzhoeffer, Christoph Schlingensief, Malte Kirschner. Werke bzw. biographische Informationen bei Artnet: Christoph Schlingensief, Versteigerungen sowie Kuratoreninformationen: KW Berlin, Christoph Schlingensief. Die aktuellen Themen und Meinungen als Beitrag: Zur Zeit leider kein Eintrag zur Ausstellung von Christoph Schlingensief, KW Berlin! Thema: Kunstgeschichte.
Museen und Galerien im direkten Umfeld der aktuellen Ausstellung Christoph Schlingensief KW Berlin.

Verwandte Artikel

Zlatko Kopljar, Galerie Isabella Czarnowska (0)
Zirana Kampenic – 15.02.09 – 26.04.09 (0)
Yves Oppenheim, Galerie Max Hetzler (0)

Themenrelevante Seiten: Christoph Schlingensief – Kunstgeschichte