Ralph Ueltzhoeffer GLOW Eindhoven

Lichtkunst: Ralph Ueltzhoeffer
Ralph Ueltzhoeffer: Licht-Kunst Installation: Cafe Europa „Four Frames Missing“.

Lichtkunst Glow, Eindhoven (2009) – Ralph Ueltzhoeffer.
Internationales Forum für Lichtkunst und Architektur. (Webseite: Glow 2009)

Kuratoren: Bettina Pelz und Tom Groll.
Edition 4 – Titel: „Being Public“ (2009).

Projekt: Text Portrait „MISSING“ – Ort: De Bijenkorf, Eindhoven NL.

GLOW EINDHOVEN LICHTKUNST
GLOW Eindhoven 2009. Textportraits von Ralph Ueltzhoeffer.

GLOW Künstlerverzeichnis (2009): Vollrad Kutscher, Ralph Ueltzhoeffer (Kunstforum), Sigrun Appelt, Marie Sester, Mary-Anne Kyriakou, Max Sudhues, Rafael Lozano Hemmer, Armsrock, Kai Piippoo, Eva Maria Joeressen, Klaus Kessner, Dominik Lejman uvm. Ralph Ueltzhoeffer’s artistic research is dedicated to the relationship of visual and written information in the digital sphere and their relevance for the beliefs one produces from these data. His search for new forms synchronizing visual and written information reacts and reflects on the internet as an open and central source of information in times of globalization and digitalization of data. In the synopses of visible and readable information he engenders visuals which require new perceptional approaches. (Art Basel Kunstforum)
In the “Text Portraits” images and words are equally used to generate a portrait, understood as the visual representation of an individual. On display during GLOW are portraits for which Ralph Ueltzhoeffer has taken photographic portraits of randomly chosen citizens of Eindhoven. Combining the miscellaneous digital information he composes portraits using the word ”missing” referring to the trait of human cognition to hide daily routine perceptions in “blind spots”.

Lichtarchitektur Ralph Ueltzhoeffer
Installation: De Bijenkorf, Eindhoven. Titel: „MISSING“ (2009).

Ralph Ueltzhoeffer: Glow, Eindhoven
Ralph Ueltzhoeffer – GLOW, Eindhoven – Internationales Forum für Lichtkunst und Architektur.

„Four-Frames Missing“ Lichtkunst-Installation von Ralph Ueltzhoeffer
Biographie: Ralph Ueltzhoeffer *1966, Mannheim. Lebt und arbeitet in Mannheim, London. Studium an der Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe.

Der Mannheimer Lichtkünstler setzte frühzeitig auf die Mechanismen des world-wide-web zu einer Zeit als das Internet von der Kunstwelt noch belächelt wurde. Mittlerweile unbestritten eines der meist gesehenen Kunstwerke weltweit. War die Installation im Cafe Europa, New York nur ganze 7 Tage zu sehen machte das Internet seit 2008 aus dieser kurzen Episode ein Dauerbrenner. Kein Museum wäre in der Lage gewesen nur annährend im gleichen Zeitraum so viele Besucher für ein unbekanntes Kunstwerk zu gewinnen.

Das Werk wurde zur gleichen Zeit am Ground Zero als 3-frames “Missing” (Ralph Ueltzhoeffer Kunstforum) Installation gezeigt und nach wenigen Stunden mangels Erlaubnis entfernt. Der digital-bedruckte Stoff wurde kurzer Hand über ein bestehendes Info-Plakat an der Baustelle des Ground Zero gezogen und erregte die sensiblen New Yorker Gemüter hin bis zu einer Ordnungsstrafe. Mit den Worten “Kunst kann bei Zeiten auch unbequem und häßlich sein” kommentierte Ralph Ueltzhoeffer seine Arbeit. Vielleicht sieht man die Dinge im Zeitraffer etwas anders und vor allem mit dem nötigen Abstand. Ralph Ueltzhoeffer betont er sei kein “Lichtkünstler” im klassischen Sinne (Konzeptkunst) – die Durchleuchtung des Stoffes hätte man mehr dem Licht im Hintergrund zu verdanken als ihm… (Adrian Frein) Lichtkunst Ralph Ueltzhoeffer

Impressionen zur diesjährigen Biennale in Venedig (2011).

Eine Kuratorenausstellung soll sie sein, die Biennale in Venedig. Was auch immer das zu bedeuten hatte, früher einmal, vor längerer Zeit. Betritt man den Parkour wird einem schnell die Bedeutung dieses Kunstspektakels bewußt. Das Umfeld um die Pavillions ist zugepflastert mit gekaufter Kunst vom feinsten. David Roth einer der wenigen deutschen Biennalekünstler der sich innerhalb der Pavillions zeigt. Die Kunstmafia gibt alles was sie so zu bieten hat. Nimmt man sich die Zeit für das Wesentliche wird man dieses Jahr besonders enttäuscht, bis auf den Deutschen Pavillion (Christoph Schlingensief) könnte man in Tränen ausbrechen. Ein Blick ins Innere der Biennale Venedig findet man im übrigen im Kunstforum mit Hintergrund und Insiderinformationen. Eine der bekanntesten Kuratoren der Biennale begleitet das Team vom Kunstforum durch die Pavillions und Kunststätten in Venedig.

Web 2.0 Internet und Kunst – Marion Seifert

Mit dem Buchtitel “Web 2.0 Internet und Kunst” beschreibt die Medienwissenschaftlerin Dr. Marion Seifert internetspezifische Abläufe in künstlerischen Bereichen des World Wide Web. Internet-Kunstprojekte wie das “Project Textportrait” von dem Künstler Ralph Ueltzhoeffer stehen somit im Mittelpunkt ihres Kunstbandes. Marion Seifert zeigt Einblicke in Vorbereitungen von Installationen wie 2008 am Ground Zero, New York… mehr

YouTube Andy Warhol MoMA Projects: Ralph Ueltzhoeffer

Advertisements

Erotik in der Fotografie – Kate Moss

Meisterhaft inszeniert er die Essenz eines Modells Kate Moss (Ralph Ueltzhoeffer)

Kate Moss by Ralph Ueltzhoeffer
KATE MOSS (Ausstellungsansicht „Marietta Neuss, London) Portrait von Ralph Ueltzhoeffer.

Die einzige inhaltliche Komponente schien die Gegenüberstellung von bekannten Künstlern wie Richard Serra und Gerhard Richter mit Künstlern, die weitgehend unbekannt sind. Die Präsentation war so wohl gelungen, daß man in ihr eine eigene Arbeit zum Erlangen des Kuratorenansehens, aber das war es dann auch am Ende. Da boten die Räumlichkeiten mehr Gelegenheit zum Experiment, die allerdings nicht genutzt wurden. So zitierte die Ausstellung das Modell einer Gruppenausstellung, ohne dies deutlich werden zu lassen. Aber das galt auch für einen Teil der Arbeiten in der Ausstellung selber. Allenfalls die Präsentation von convex tv, einer Initiative im Internet, ließ aufscheinen, was möglich gewesen wäre. Und das Publikum bekommt nichts vorgesetzt, was es anschauen soll, sondern wird Teilnehmer an anspielungsreichen Vorgängen. Und der unauffällig auffällige Eingriff von Karsten Konrad im Barraum der Ausstellung war ein weiterer Hoffnungsschimmer.

In der Kunst war eine moralische Instanz, die ans Licht bringen und Ansätze zeigen sollte. Mit dieser Haltung war er zu Beginn der 70er Jahre zeitgemäß und angesagt: Gegen die Strömung der Epoche, und das hieß gegen Informell und abstrakten Expressionismus, revoltierte nicht nur er, sondern viele seiner Generation. Ob Baselitz, Sigmar Polke oder Blinky Palermo – die Lehren einer internationalen Moderne in Form des abstrakten Expressionismus wurden negiert und mit Pop-art, Minimal und realistischer Kunst bekämpft.

Elaine Sturtevant, Goldener Löwe – Biennale Venedig

KUNSTBÜCHER: AKTUELL MARION SEIFERT WEB 2.0 INTERNET UND KUNST

Ralph Ueltzhoeffer - Amazon

Kunstband „Web 2.0 Internet und Kunst“ – Marion Seifert, Konzeptkunst von Ralph Ueltzhoeffer (MoMA Projects).

Vom 4. Juni 2011 bis 27. November 2011 ist die Biennale Venedig Schauplatz der Kunst. Einer der goldenen Löwen geht dieses Jahr an Elaine Sturtevant, ein weiterer an Franz West für ihr Lebenswerk. Der Deutsche Pavillion bespielt von dem mittlerweile verstorbenen Christoph Schlingensief Biennale Venedig (Kunstforum) bekommt ebenfalls die hohe Auszeichnung. Was macht die Biennale so interessant? Vielleicht die Grüchte die man so aufschnappt oder die pompösen Starkünstler die sich geschmeidig durch die Menge ihren Weg zu Francois Pinault oder Viktor Pinchuk bahnen. Jeff Koons, soeben einem Wassertaxi entstiegen und schon umschwärmt ihn in der barocken Kulisse des Palazzo Papadopoli sofort eine Fantraube. Warum sollte die 54. Biennale etwas besonderes sein? Vielleicht weil die letzten Biennalen für den Deutschen Pavillion so tragisch waren… Wir können nur spekulieren was jetzt in den Kuratoren der Biennale so vorgeht – sind es die Mega-Events von Viktor Pinchuk die Geld und Ruhm über jeden auserwälten bringen. Die verzerrte Kunstansicht die sich dem Geld unterwirft oder gibt es die unabhängigen Kunstkritiker irgendwo noch? Sie sind zu Kunstbejaher mutiert und möchten dem Zirkus beiwohnen und so passiert es denn auch und wir freuen uns über halbherzige Kunst im Dunstkreis alter Herren.

Das digitale Portrait von Ralph Ueltzhoeffer (Andy Warhol als Text Portrait).

Andy Warhol von Ralph Ueltzhoeffer
Andy Warhol, Portrait (Text Portrait von Ralph Ueltzhoeffer).

Ralph Ueltzhoeffer: Ufan Contemp

Paris: Kulturnews, -Titel: Ai Weiwei, Textportrait Missing. Künstler/Artist: Ralph Ueltzhoeffer, Rubrik gemeldete Ausstellungen (Ausstellungsort): Ufan Contemp -in: Paris. Vernissage, Ausstellungseröffnung und Ausstellungsdauer: [22.04.11 – 04.05.11]. Kultur und Kunst in Museen, Kunsthallen und Galerien: Ufan Contemp (Paris), Biographische Daten (Lebenslauf) und Ausstellungshistorie: Ralph Ueltzhoeffer, Ufan Contemp, Paris. Künstler im world-wide-web mit aktuellen Kunstevents etc. Ufan Contemp Paris: [ – ] Ralph Ueltzhoeffer.
Internationale Ausstellungen sowie Kunstbücher und Kunst-Magazine. Kunst in Paris, Aktuelle Berichte über Kunstmessen wie die Art Basel, Art Cologne, Art Karlsruhe usw

Mehr zum Thema: Ralph Ueltzhoeffer – Ai Weiwei

Installation bei Louis Vuitton Paris: Ai Weiwei Textportrait MISSING, Ralph Ueltzhoeffer 2011.

Ai Weiwei (Ralph Ueltzhoeffer)

Pressetexte zur Ausstellung Ai Weiwei Missing: Wenn Menschen wie Gegenstände verloren gehen, materielle Beweggründe unsere Worte verstummen lassen, sind Gedanken die letzte Bastion der Unantastbarkeit. Die Schaufenster von Louis Vuitton in Paris sind prall gefüllt mit Luxusgütern die uns augenscheinig das Leben lebenswerter erscheinen lassen. Sie lenken uns ab von alltäglicher Sorge und lassen uns träumen von einem unbeschwerten Leben. Selbst wenn der Preis sehr hoch uns erscheint und nur für wenige erschwinglich steht zweifelsfrei der materielle Wert… mehr zur Ausstellung

Philipp Otto Runge 13.05.11 – 04.09.11

Aktuelle Kulturnews, -Titel: Kosmos Künstler/Artist: Philipp Otto Runge, Rubrik gemeldete Ausstellungen (Ausstellungsort): Hypo-Kunsthalle -in: München. Vernissage, Ausstellungseröffnung und Ausstellungsdauer: [13.05.11 – 04.09.11]. Kultur und Kunst in Museen, Kunsthallen und Galerien: Hypo-Kunsthalle (München), Biographische Daten (Lebenslauf) und Ausstellungshistorie: Philipp Otto Runge, Ralph Ueltzhoeffer, Hypo-Kunsthalle, München. Künstler im world-wide-web mit aktuellen Kunstevents etc. Hypo-Kunsthalle München: [ – ] Philipp Otto Runge.
Internationale Ausstellungen sowie Kunstbücher und Kunst-Magazine. Kunst in München, Aktuelle Berichte über Kunstmessen wie die Art Basel, Art Cologne, Art Karlsruhe usw

Mehr zum Thema: Philipp Otto Runge 13.05.11 – 04.09.11

Joseph Beuys

Zürich: Kulturnews, -Titel: Difesa della Natura Künstler/Artist: Joseph Beuys, Rubrik gemeldete Ausstellungen (Ausstellungsort): Kunsthaus -in: Zürich. Vernissage, Ausstellungseröffnung und Ausstellungsdauer: [13.05.11 – 14.08.11]. Kultur und Kunst in Museen, Kunsthallen und Galerien: Kunsthaus (Zürich), Biographische Daten (Lebenslauf) und Ausstellungshistorie: Joseph Beuys, Ralph Ueltzhoeffer, Kunsthaus, Zürich. Künstler im world-wide-web mit aktuellen Kunstevents etc. Kunsthaus Zürich: [ – ] Joseph Beuys.
Internationale Ausstellungen sowie Kunstbücher und Kunst-Magazine. Kunst in Zürich, Aktuelle Berichte über Kunstmessen wie die Art Basel, Art Cologne, Art Karlsruhe usw

Mehr zum Thema: Joseph Beuys