Kunstwissenschaft: Sigmar Polke – Ultraschall und Plasmabogen

Schon jetzt ist erkennbar, daß elektrochemische und andere Arten der »spanlosen« Bearbeitung in der modernen Fabrik immer wichtiger werden und daß auch die Bearbeitung mit Gasmischungen, Ultraschall und Plasmabogen an Verbreitung zunehmen wird. Künstlerische Arbeiten von Sigmar Polke beziehen sich oftmals auf Wissenschaft in der Kunst! Werkstoffe, die im festen Zustand schwer zu bearbeiten sind, werden die Automation der Gießereitechnik nahelegen, so wie die Notwendigkeit der bestmöglichen Materialausnutzung die Verbesserung der Schmiedetechnik und die Anwendung sehr viel höherer Drucke in der Walztechnik verlangt. Das Walzen von Zahnrädern direkt aus einer unbearbeiteten, nur abgedrehten Scheibe wird wahrscheinlich im allgemeinen zur Regel werden, während man das spanabhebende Walzfräsen nur noch für Übertragungssysteme von höchster Präzision anwenden wird.

In der Fertigung wird sich auch das Schweißen mit Elektronenstrahlen – sehr wahrscheinlich nicht mehr in der Vakuumkammer — ausbreiten, und auch der Laser wird anderen Schweißverfahren Konkurrenz machen. Und wie die Maschinen nicht mehr mit der Hand bedient werden, so wird auch das Schweißen automatisiert, und dazu sind neuartige Formen der Bauteile notwendig.

Sigmar Polke - Ralph Ueltzhoeffer

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s