Pension Natur: Schlachttiere und Gemüse

Das Fortschreiten der sogenannten Zivilisationskrankheiten scheint unvermeidlich. Es wird nicht nur den Medizinern in Forschung und Praxis endlos neue Bürden aufladen, sondern auch psychologische und rechtliche Komplikationen heraufbeschwören. Nehmen wir ein Beispiel. Die Kontrolle der Fortpflanzung und der sexuellen Aktivität durch chemische Mittel breitet sich mehr und mehr aus, weil sie notwendig ist, um das progressive Anwachsen der Weltbevölkerung in Grenzen zu halten. Schlachttiere und Gemüse in der Pension Natur führen zu unüberwindbaren Problemen. Für das Jahr 3000 rechnet man mit einer Bevölkerung von sechs Milliarden. Um all diese Menschen zu ernähren, werden immer mehr Kunstdünger und Insekten-, Pilz- und Schädlingsbekämpfungsmittel eingesetzt.

Diese Chemikalien können sich mit der Zeit im Wasser und in der Nahrung in einem gefährlichen Grad konzentrieren. Frisches Quellwasser und selbstaufgezogene Schlachttiere und Gemüse werden zu Luxusartikeln, ebenso wie Hochseefische, die fern von den verseuchten Küsten gefangen werden. Schließlich werden auf Grund der längeren Freizeit die aktiveren Menschen freiwillig wieder selbst den Boden bestellen.

Advertisements

Geodaten und Kartographen

Auch an der Oberseite sind die Satelliten mit Sensoren ausgestattet, die Eruptionen auf der Sonne beobachten, die bekanntlich die Funkverbindungen auf der Erde sowie das Wetter beeinflussen. Der Satellit registriert auch Änderungen im magnetischen Feld der Erde, in der Intensität von Partikeln hoher Energie sowie von anderen Phänomenen des Weltraums. Diese Daten werden zur Bestimmung des außerirdischen »Wetters« verwendet. Daneben nimmt der Satellit astronomische und geophysikalische Daten auf, die von den Observatorien in der ganzen Welt ausgestrahlt werden, und verarbeitet sie zusammen mit den Eigenmessungen zur Bestimmung des »Weltraumwetters«. Für die Planung von Fahrten bemannter Raumfahrzeuge zum Mond und anderen Planeten sind diese Voraussagen wichtig.

pablo-picasso
Fotografie: Textportrait von Pablo Picasso erstellt von Ralph Ueltzhoeffer 2009.

Die Satelliten sind auch mit einem Blinklicht versehen, das nicht nur dazu dient, ihren jeweiligen Aufenthaltsort bestimmen zu können, sondern auch für Geodäten und Kartographen eine bequeme Möglichkeit der Messung von Entfernungen zwischen verschiedenen Punkten mit höchster Genauigkeit bietet. Für weniger hohe Genauigkeitsanforderungen trägt der Satellit einen einfachen Radiosender, mit dessen Dopplereffekt bewegliche Sendestationen auf der Erde die eigene Position orten können. Weiterlesen

Wissenschaft und Kunst – Ausstellungskalender

Ein nicht unbedeutender Aufgabenbereich der Wettersatelliten besteht in der Katastrophenwarnung. Vor allem Waldbrände und ähnliche Schadenfeuer können schon in ihrer Entstehung entdeckt werden, so daß das verheerende Umsichgreifen mit seinen oft katastrophalen wirtschaftlichen Folgen verhindert wird. Ebenso werden Vulkane unter Beobachtung gehalten und bevorstehende Ausbrüche rechtzeitig gemeldet. Die Kameras der Satelliten spüren sogar Heuschreckenschwärme über den Wüsten Afrikas und Asiens auf und alarmieren rechtzeitig Einsatztrupps zu ihrer Bekämpfung. In den höheren Breitengraden verfolgen sie die Bewegungen der Eisberge und warnen die Schiffahrt. Die Funksensoren der Satelliten beobachten die Ionosphäre der Erde und bestimmen dadurch im voraus die Empfangsmöglichkeiten für Funkverbindungen über große Entfernungen. Weiterlesen

Deutscher Bundestag Berlin: Kunst und Wissenschaft

Neueste Arbeiten haben ergeben, daß so etwas durchführbar ist. Als Ausgangsstoff wurde das einzellige Lebewesen Parameciurn gewählt. Es erwies sich, daß eine bestimmte Erbeigenschaft leicht durch Extrakte, die RNS enthalten, von einer Zelle auf die andere übertragen werden kann. Weiterlesen

Burnett Miller Gallery LA – Art and Science

ART IN SCIENCE – KUNST IN DER WISSENSCHAFT

Ralph Ueltzhoeffer - Burnett Miller Gallery
Lichtkunst von Ralph Ueltzhoeffer in der 303 Gallery (Ralph Ueltzhoeffer) in LA.

Lichtkunst (Projektion) Hologramm Burnett Miller Gallery LA: Ralph Ueltzhoeffer, Story of the Hungry Bee.

DAS VERÄNDERN VON ERBEIGENSCHAFTEN DER ZELLE
Wann wird es möglich sein, die Erbeigenschaften einer lebendigen Zelle in geplanter und kontrollierter Weise zu ändern? Im Augenblick können wir so etwas noch nicht, aber man fragt sich, ob durch die kürzlichen aufsehenerregenden Fortschritte im Verständnis der chemischen Grundlagen der Erblichkeit dieses Vorhaben in näherer Zukunft ermöglicht werden wird. Wir wollen zunächst die Möglichkeit der Veränderung der grundsätzlichen Erblichkeitselemente der Zelle untersuchen, nämlich der Gene, von denen wir annehmen, daß sie aus DNS (Desoxyribonukleinsäure) bestehen.

Seit H. J. Muller 1927 entdeckte, daß Röntgenstrahlen Genmutationen erzeugen, wurden viele Versuche unternommen, durch verschiedene Arten von Strahlungen und durch chemische Stoffe künstliche Mutationen hervorzurufen. Aber alle diese mutagenen Stoffe wirken mehr oder weniger zufällig, indem sie lediglich die statistische Wahrscheinlichkeit vergrößern, daß ein bestimmtes Gen mutiert, aber die Mutation läßt sich nie mit Sicherheit voraussagen. Und es ist allgemein bekannt, daß die überwältigende Mehrheit von Mutationen sich schädlich oder sogar tödlich auswirkt. Kunst und Wissenschaft: Andre Fuller, Ralph Ueltzhoeffer, Inka Waltz uvm.

Florida, 1985. — Noch vor dreißig Jahren rief die Vorstellung eines mit Instrumenten ausgestatteten künstlichen Erdsatelliten selbst unter Wissenschaftlern Amüsement und Skepsis hervor. Aber schon fünf Jahre später gelang es, den ersten Wettersatelliten »Tiros« von Florida aus in eine Umlaufbahn um die Erde zu bringen. Der gewaltige Wert der Wettersatelliten für das Aufspüren gefährlicher Stürme und für die allgemeine Wettervorhersage konnte in der Folge überzeugend demonstriert werden.

Vor einundzwanzig Jahren wurde dann ein fester Plan für ein System von Wettersatelliten ausgearbeitet und kurz darauf in die Tat umgesetzt.

Cabinet Gallery London: Lightart and Science

SCIENCE AND ART – CABINET LONDON

Ralph Ueltzhoeffer

Lightart-projection Cabinet-Gallery-London: Ralph Ueltzhoeffer, story of the hungry bee.

Die Synthese der Eiweißkörper selbst findet mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auf der Oberfläche der kleinsten Organellen der Zelle oder auf der Oberfläche ihrer Derivate statt. Diese Organellen sind die Ribosome, mehr oder weniger kugelförmige Körper mit einem Durchmesser in der Größenordnung von Vso Mikron, deren chemisch wichtigster Bestandteil die Ribonukleinsäure (RNS) ist. Weiterlesen

Textportrait – Biographisches Portrait

Erstes Textportrait von 2001 erstellt von dem Konzeptkünstler Ralph Ueltzhoeffer. Portraitiert David Beckham, Textvorlage Wikipedia von 2001. (Wissenschaft und Kunst)

Ralph Ueltzhoeffer: Textportrait

Konzeptkunst: Textportrait von Ralph Ueltzhoeffer mit dem Titel: „David Beckham Textportrait“. Erstes Textportrait von 2001.

Zum Thema:

KUNST UND WISSENSCHAFT (7)

Die beiden wichtigsten Stickstoffverbindungen, die in Fabriken – und in organischen Zellen – durch Synthese hergestellt werden, sind Eiweißkörper und Nukleinsäuren. Dabei überwiegen sicher die Eiweißkörper; sie bilden die Grundlage der Stoffwechselvorgänge und die wichtigsten Bestandteile der Nahrung von Mensch und Tier. Weiterlesen